Archive for the 'Literatur' Category

Dec 06 2009

Kirchner Beckett Scheitern

Ignaz Kirchner gehört zu meinen Lieblingsschauspielern. Genauer: er ist mein liebster Schauspieler. Seine Dramtisierung von Wilhelm Reichs “Rede an den Kleinen Mann” hat mich verändert. Als Pozzo in Becketts “Warten auf Godot” steht er zur Zeit auf der Bühne des Wiener Burgtheaters. Gestern gibt Kirchner ein Interview in “Die Presse”. Darin das folgende Zitat von […]

No responses yet

Nov 02 2009

…dessen Herz nicht versteinerte…

Published by under Literatur

Der Georg Büchner Preis dieses Jahres ist an einen stillen Dichter vergeben worden: Walter Kapacher. Kapachers Helden sind “Menschen, die nicht funktionieren, weder im Erwerbsleben noch in der sogenannten Gesellschaft, erfüllt von vager Sehnsucht, doch ohne konkrete Bindungslust, ernsthafte, grüblerische Beobachter, die sich unablässig fragen, wozu sie gut sein sollen. Und irgendwann den Punkt erreichen, […]

No responses yet

Oct 26 2009

… im Nachklang: Rilke

Im Nachklingen zum Wochenende stöbere ich und finde das folgende wunderbare Rilke Gedicht: Ich liess meinen Engel lange nicht los Ich liess meinen Engel lange nicht los, und er verarmte mir in den Armen und wurde klein, und ich wurde groß: und auf einmal war ich das Erbarmen, und er eine zitternde Bitte bloß Da […]

3 responses so far

Oct 26 2009

…vom Pfade ängstlicher Seelen wegführt…

Mit P. auf dem bewegenden Kongress “Polyamory” von Donnerstag bis Sonntag. Gerade ein Feedback geschickt: Zum Ende seiner “Rede an den kleinen Mann” schreibt Wilhelm Reich: “Ich danke meinem Schicksal, dass ich mich fern hielt vom Geschwätz böser Nachbarn und dass ich in wirren Zeiten die Richtung meines Wesens nicht verlor. Denn ich habe immer […]

One response so far

Sep 05 2009

…mein Rendevous mit dem Tod…

…fand vor zwei Jahren statt. Abends aus Köln hier in die Eifel zurückgekehrt. Das Frischkäse-Tomaten Schwarzbrot zu hastig verschlungen, steckte ein grosser Krümel in der Luftröhre.  Erstickungsangst, auf den Bauch geworfen, ausgespuckt. Schwarze Ringe unter den Augen, tagelang. Ein aussergewöhnlicher SPIEGEL Titel in dieser Woche: Jürgen Leinemann über seinen Krebs. Ein Vorabdruck aus seinem in […]

No responses yet

Aug 31 2009

“Ich bin lange fort gewesen…” / “I been away a long time…”

Published by under Film,Literatur,Quotes

I been silent so long now it’s gonna roar out of me like floodwaters (…)you think this is too horrible to have really happened, this is too awful to be the truth!(…) But it’s the truth even if it didn’t happen. “Chief” Bromden der “Ich Erzähler” in Ken Keseys Roman One Flew Over The Cuckoo’s […]

No responses yet

Older Entries »